Donauradweg

Übersicht

Donauradweg – Vom Ulmer Münster zum Regensburger Dom

Die Tour folgt dem Lauf der noch jungen Donau von Ulm nach Regensburg.

Immer flussabwärts, handelt es sich um eine einfache Reise, bei der durch kurze Tagesetappen keine Hektik aufkommt.

Wie die Donau, verbindet auch die Reise Schwaben und Altbayern. Das Ulmer Münster macht den Anfang. Es geht über Günzburg mit seiner Altstadt, dem schwäbischen Barock in Dillingen, der Altstadt von Donauwörth, dem weißen Schloss von Neuburg, den Ingolstädter Befestigungsanlagen, dem Donaudurchbruch bei Kloster Weltenburg und endet in Regensburg mit seiner Steineren Brücke sowie der unzerstört gebliebenen Altstadt.

Charakter leicht
Länge der Tagesetappen 32 – 68 Km
Gesamtlänge 254 Km
Dauer der Reise 7 Tage
Anzahl der Radetappen 6
Anzahl der Übernachtungen 6
Karte


Donauradweg 1 auf einer größeren Karte anzeigen

Route
1. Tag Individuelle Anreise nach Ulm
Erkunden Sie das Fischerviertel und das gotische Münster mit dem höchsten Kirchturm der Erde in Ulm. Die noch junge Donau bildet die Grenze zwischen dem bayerischen Ulm und dem württenbergischen Neu Ulm.
2. Tag Ulm – Dillingen – 60 Km
Die schwäbische Alb begleitet die breite und flache Donau nach Wiblingen mit dem Barockkloster. Weiter geht es durch den Donauwald über Günzburg mit seiner historischen Altstadt nach Dillingen. Der schwäbische Barock prägt das Stadtbild.
3. Tag Dillingen – Donauwörth – 40 Km
Nach der Schleuse und Staustufe Höchstädt geht es am geschichtsträchtigen Blindheim vorbei. Schon folgt die nächste Schleuse bei Schwenningen und noch eine vor Donauwörth. Der Ort liegt in den Steilhängen über der Donau und beherbergt das Museum der Puppenmacherin Käthe Kruse.
4. Tag Donauwörth – Ingolstadt – 68 Km
Langsam füllt sich die Donau dank der vielen Zuflüsse. Einen weitreichenden Fernblick gibt es in Leitheim von der Schloß Terrasse. Bei Bertholdsheim grenzt der Naturpark Altmühltal an die Donau. Die alte Herzogstadt Neuburg birgt zahlreiche historische Gebäude. Dann teilt die Donau die Innenstadt von Ingolstadt, begrenzt von den alten Befestigungsanlagen.     
5. Tag Ingolstadt – Bad Gögging – 32 Km
Weiter geht es entlang der Donau und dem Fluss Paar, die kurz nach Vohburg in diese mündet. An Schloß Wackerstein vorbei fliesst der Fluss Richtung Neustadt. Nach dem Damm gibt es einen Abstecher zu den Schwefelquellen von Bad Gögging. Schon die Römer wussten um die Wohltat von Schwefelbädern, heute gibt es die modernen Limesthermen.
6. Tag Bad Gögging – Regensburg – 54km
An Hopfenfeldern vorbei geht es nach Weltenburg und dem Donaudurchbruch. Dort liegt das Kloster Weltenburg – geschützt von den Felsen malerisch am Donausandstrand. Noch heute leben einige wenige Mönche dort und brauen Bier. Für die „Weltenburger Enge“ empfiehlt sich die Fahrt mit dem Schiff bis nach Kelheim. Dort grüßt die imposante Befreiungshalle von der Höhe herab. Nach Kelheim mündet der Ludwig-Donau-Main-Kanal in die Donau. Dann folgt die gewaltige Staustufe bei Bei Bad Abbach und die römische Garnisionsstadt Ratisbona ist erreicht. Regensburg ist eine der besterhaltesten mittelalterlichen Großstädte.
6. Tag Regensburg – individuelle Heimreise 
Erkundungswert ist nicht nur die Altstadt mit der Steinernen Brücke über den alten reißenden Donauarm dieser Bischofsstadt, es gibt viel mehr zu entdecken. Gerne reservieren wir Ihnen auch eine Verlängerungsnacht.
Impressionen
Leistungen

Die Reise enthält folgende Leistungen:

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer überwiegend in 3-4 Sterne Hotels
  • Täglich reichhaltiges Frühstücksbüffet
  • Fahrradabstellmöglichkeit vor Ort
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Toureninformation und Kartenmaterial
  • Servicehotline (Ansprechpartner während der Reise erreichbar)
Preise

Der Preis für diese Reise beträgt nur 590,- € pro Person im DZ


Zusätzliche Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag 130,- €

Stornierungsbedingungen

Wir lassen Sie nicht im Regen fahren!

Wenn Sie die Reise verschieben möchten – z.B. auf Grund des schlechten Wetterberichtes – ist dies bis 1 Tag vor Reiseantritt, unter Absprache eines Alternativtermins, kostenlos möglich.

Sie können Radreisen bis 2 Tage vor Reiseantritt ohne Angabe von Gründen stornieren. In diesem Fall erheben wir lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,- € pro Person.

Müssen Sie eine Reise noch kurzfristiger absagen, so fällt eine Stornierungsgebühr in Höhe von 60,- € pro Person an.

Bei diesen entgegenkommenden Konditionen benötigen Sie nach unserer Meinung keine Reiserücktrittversicherung.

Buchung und Anfrage