Mainradweg 2

Übersicht

Mainradweg 2

Die sportliche Tour am Main! Die Tagesetappen sind länger als bei Variante 1.

Start ist Bayreuth, so dass Sie auch den kompletten Oberfränkischen Main Main mit Kulmbach, Lichtenfels, Staffelstein, 14-Heiligen und Kloster Banz kennenlernen. Ziel ist Aschaffenburg.

Charakter mittel
Länge der Tagesetappen 41 – 75 Km
Gesamtlänge 440 Km
Dauer der Reise 9 Tage
Anzahl der Radetappen 7
Anzahl der Übernachtungen 8
Karte


Mainradweg ab Bayreuth auf einer größeren Karte anzeigen

Route
1. Tag Individuelle Anreise nach Bayreuth
Willkommen in der Residenzstadt mit dem Markräflichen Opernhaus und dem Neuen Schloß.
2. Tag Bayreuth – Altenkunstadt- 50 Km
Nach der Festspielstadt Bayreuth geht es direkt am Main entlang in Richtung Burkunstadt mit mittelalterlichen Prachtbauten. Gelassen schmiegt sich der Fluss an Felsen entlang. Die Weiden kündigen die Korbstadt Lichtenfels an.
3. Tag Altenkunstadt– Bamberg – 54 Km
Weiter geht es durch die offene Ebene und Blick auf die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen, gegenüber grüßt das Kloster Banz. Nach der Geburtsstadt von Adam Riese – Staffelstein geht es in die Regnitz und die Stadt Bamberg ist erreicht.
4. Tag Bamberg – Volkach – 85 Km
Nach der Stadt mit Weltkulturerbe Status geht es zurück an den Main. Die Haßberge auf der einen Seite und der Steigerwald auf der anderen bilden eine vertäumte Landschaft. Bei Schweinfurt geht es in das Maindreieck und damit in das Weinland Franken.  Kurz vor der Mainschleife liegt Obereisenheim.
5. Tag Volkach – Würzburg – 64  Km
Vorbei an der Weinlage Escherndorfer Lump grüßt das Kirchlein Maria im Weingarten. Dann folgt das Weinstädtchen Volkach, eingerahmt von Weinbergen und umgeben von Spargelfeldern. Kurz vor der Spitze des Maindreiecks liegt Kitzingen mit dem älteseten Weinkeller Deutschlands. Weiter folgen die ehemals bedeutenden Handelsorte Marktbreit und Ochsenfurt. Immer entlang bekannter Weinlagen liegen die mit Stadtmauern geschützen Orte wie Sommer- und Winterhausen. Kurz nach Randersacker liegt die Bischofsstadt Würzburg.
6. Tag Würzburg – Marktheidenfeld – 76 Km
Von der Alten Mainbrücke mit Blick auf die Festung Marienberg geht es aus Würzburg hinaus. In Veitshöcheim steht die kleine Sommerresidenz der Bischöfe in einem Rokokogarten. Langsam gehen die Weinberge über zu Felswänden. Bei Gemünden geht es in das Mainviereck. Bei Lohr beginnt der Spessart, erkennbar am Buntsandstein. Nach der stattlichen Burg Rothenfels folgt die Schifferstadt Marktheidenfeld.
6. Tag Marktheidenfeld- Miltenberg – 57 Km
Vorbei geht es an der Weinlage Homburger Kallmut nach Urphar mit seinen wertvollen Kirchenfresken. In Wertheim lohnt der Aufstieg zur Burg, der Blick geht über den Spessart hinaus. Hier trifft die Tauber den Main. Bei Stadtprozelten grüßt die Ruine der Henneburg, Dorfprozelten ist einer der ganz alten Mainorte. Langsam reiht sich tief rot Steinbruch an Steinbruch – der berühmte Miltenberger Sandstein.
7. Tag Miltenberg – Aschaffenburg – 62 Km
Der blaue Spätburgunder verhalf Miltenberg zum gut sichtbaren Wohlstand und das älteste Wirtshaus Deutschland  „Zum Riesen“ steht hier. Bis nach Klingenberg fließt der Main geruhsam durch die unverbaute Landschaft. Nach der Rotweinstadt lassen sich beim radeln die Schiffe beim Schleusen beobachten. Das mächtige Schloss an der prächtigen Uferpromenade kündigt Aschaffenburg an.
8. Tag Aschaffenburg
Lohnenswert vor der individuellen Heimreise ist ein Besuch der Stiftskirche mit Kunstwerken von Matthias Grünewald, der einige Jahre in Aschaffenburg lebte.
Impressionen
Leistungen

Die Reise enthält folgende Leistungen:

  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer überwiegend in 3-4 Sterne Hotels
  • Täglich reichhaltiges Frühstücksbüffet
  • Fahrradabstellmöglichkeit vor Ort
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Toureninformation und Kartenmaterial
  • Servicehotline (Ansprechpartner während der Reise erreichbar)
Preise

Der Preis für diese Reise beträgt nur 760,- € pro Person im DZ


Zusätzliche Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag 140,- €

Stornierungsbedingungen

Wir lassen Sie nicht im Regen fahren!

Wenn Sie die Reise verschieben möchten – z.B. auf Grund des schlechten Wetterberichtes – ist dies bis 1 Tag vor Reiseantritt, unter Absprache eines Alternativtermins, kostenlos möglich.

Sie können Radreisen bis 2 Tage vor Reiseantritt ohne Angabe von Gründen stornieren. In diesem Fall erheben wir lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,- € pro Person.

Müssen Sie eine Reise noch kurzfristiger absagen, so fällt eine Stornierungsgebühr in Höhe von 60,- € pro Person an.

Bei diesen entgegenkommenden Konditionen benötigen Sie nach unserer Meinung keine Reiserücktrittversicherung.

Buchung und Anfrage