Tour de Baroque

Übersicht

Tour de Baroque

Die Tour de Baroque startet in Neumarkt i.d.Opf und endet in Passau.

Entlang der Strecke sehen Sie nicht nur einige Highlights des Barocken Bayerns sondern auch viel Natur.

Es handelt sich um eine leichte Tour ohne große Steigungen. Sie führt entlang des „Ludwig-Donau-Main-Kanals“ durch das untere Altmühltal und natürlich entlang der Donau.

Charakter leicht
Länge der Tagesetappen 46 – 75 Km
Gesamtlänge 285 Km
Dauer der Reise 7 Tage
Anzahl der Radetappen 5
Anzahl der Übernachtungen 6
Karte


Tour de Baroque auf einer größeren Karte anzeigen

Route
1. Tag Individuelle Anreise nach Neumarkt
Die zentrale Lage zwischen Nürnberg und Regensburg macht Neumarkt zu einer florierenden Kleinstadt. Von der spätromanischen Burgruine Wolfstein bietet sich ein sehenswerter Rundblick über Neumarkt.
2. Tag Neumarkt – Riedenburg – 62 Km
Die ersten Kilometer der Tour fahren Sie am idyllischen „Alten“ Ludig-Donau-Main-Kanal. Kurz vor Freystadt liegt das spätbarocke Kleinod der Wallfahrtskirche Mariahilf. Weiter geht es nach Berching mit seiner Wehrmauer mit 13 Türmen. Folgend dem Kanal wird das Benedektinerkloster Plankstetten erreicht. Bei Beilngries treffen sich Kanal und Altmühl bevor diese in Dietfurt endet. Weiter geht es im Altmühltal vorbei an Schloss Eggersberg nach Riedenburg. Das Städtchen hat gleich 3 Burgen, den Falkenhof Schloss Rosenburg und ein Kristallmuseum.
3. Tag Riedenburg – Regensburg – 48 Km
In Prunn thront die Burg oberhalb des Kanals. Vorbei an Alt-Essing mit der längsten Holzhängebrücke Europas geht es nach Weltenburg und dem Donaudurchbruch. Dort liegt das barocke Kloster Weltenburg – geschützt von den Felsen malerisch am Donausandstrand. Noch heute leben einige wenige Mönche dort und brauen Bier. Für die „Weltenburger Enge“ empfiehlt sich die Fahrt mit dem Schiff bis nach Kelheim. Dort grüßt die imposante Befreiungshalle von der Höhe herab. Nach Kelheim mündet der Ludwig-Donau-Main-Kanal in die Donau. Dann folgt die gewaltige Staustufe bei Bei Bad Abbach und die römische Garnisionsstadt Ratisbona ist erreicht. Regensburg ist eine der besterhaltesten mittelalterlichen Großstädte.
4. Tag Regensburg – Straubing – 55 Km
Auf der Donau herrscht reger Schiffsbetrieb. Bei Donaustauf blickt die Walhalla auf das Tal, ein griechischer Tempel erbaut von Ludwig I. Dann folgt ein kleiner Ort dem nächsten, malerisch in den Donauschlingen gelegen bis zur alten Herzogsstadt Straubing. Hier ist das Tor zum Bayerischen Wald und der Mittelpunkt des Gäubodens. 
5. Tag Straubing – Niederalteich – 49 Km
Vorbei geht es an der Marienkirche auf dem Bogenberg, immer am Fluss entlang nach Deggendorf mit seiner sehenswerten Mitte. Noch ist die Landschaft offen. Die Benediktinerabtei Niederalteich zeigt sich von Außen gotisch, das Innere ist im Barock gehalten.
6. Tag Niederalteich – Passau – 54 Km
Bei Thundorf liegt eine kleine Rokokokirche, langsam wird die Donau beidseitig von Anhöhen begleitet. Vorbei geht es an Vilshofen mit der Donauinsel bis zur Doppelschleuse Kachlet. Noch ein paar Donaukurven zwischen Hügeln und die Dreiflüssestadt Passau ist erreicht. Die Burgveste Oberhaus sieht auf die Donau, ein Stück weiter kommt die Ils mit dazu und um die Ecke fliesst der Inn.  
7. Tag Individuelle Heimreise von Passau
Gerne buchen wir Ihnen eine Verlängerungsnacht, damit Sie unter anderem der größten Orgel der Welt im Dom St. Stephan zu hören können.
Impressionen
Leistungen

Die Reise enthält folgende Leistungen:

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer überwiegend in 3-4 Sterne Hotels
  • Täglich reichhaltiges Frühstücksbüffet
  • Fahrradabstellmöglichkeit vor Ort
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Toureninformation und Kartenmaterial
  • Servicehotline (Ansprechpartner während der Reise erreichbar)
Preise

Der Preis für diese Reise beträgt nur 550,- € pro Person im DZ


Zusätzliche Leistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag 120,- €
  • Leihrad mit 7-Gang oder 21-Gangschaltung und Federung 85,- €
  • Leihrad als Pedelec, oder E-Bike 150,- €

Stornierungsbedingungen

Wir lassen Sie nicht im Regen fahren!

Wenn Sie die Reise verschieben möchten – z.B. auf Grund des schlechten Wetterberichtes – ist dies bis 1 Tag vor Reiseantritt, unter Absprache eines Alternativtermins, kostenlos möglich.

Sie können Radreisen bis 2 Tage vor Reiseantritt ohne Angabe von Gründen stornieren. In diesem Fall erheben wir lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,- € pro Person.

Müssen Sie eine Reise noch kurzfristiger absagen, so fällt eine Stornierungsgebühr in Höhe von 60,- € pro Person an.

Bei diesen entgegenkommenden Konditionen benötigen Sie nach unserer Meinung keine Reiserücktrittversicherung.

Buchung und Anfrage